Pflegedienst Cham, Bad Kötzting, Viechtach: Serva Pflegeservice GmbH

Treppenlifte - Welche Bauform für welchen Zweck?

Personenaufzug - Senkrechtlift im Innenbereich

Treppenlift ist nicht gleich Treppenlift – mittlerweile gibt es eine große Auswahl von Bauformen und Modellen, die individuell an die räumliche und persönliche Situation angepasst werden können.

Egal ob innen oder außen, schmale oder breite Treppen, ein oder mehrere Stockwerke, stehend oder sitzend – bei der barrierefreien Gestaltung von Treppen ist technisch (fast) alles möglich.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die verschiedenen Kategorien und erläutern, welche Bauform für welchen Einsatzzweck geeignet ist.

 

Artikelübersicht Treppenlift-Bauformen:

 

1. Treppenlifte Bauformen — Übersicht

In der folgenden Tabelle sind die verschiedenen Arten als Kurzinformation dargestellt.

 
Innenbereich
Außenbereich
Gerader
Treppenverlauf
Kurviger
Treppenverlauf
Hilfsmittel
geeignet (*)
Hublift
Plattformlift
Stehlift
Senkrechtlift Ggf.
Sitzlift

* Befahr-/Begehbar mit Rollstuhl/Rollator
** In Abhängigkeit des jeweiligen Modells


2. Hublift

Ähnlich einem Aufzug bewegt sich der Hublift nur nach oben oder unten. Der elektrisch angetriebene Hebemechanismus benötigt einen 230 Volt-Anschluss und kann konstruktionsbedingt Höhenunterschiede (z.B. Podeste oder Treppenabsätze) von bis zu 180 Zentimetern überwinden. Diese Bauart ist auch für Hilfsmittel (z. B. Rollstühle oder Rollatoren) ausgelegt und wird häufig im Außenbereich verbaut.

 


3. Plattformlift

Plattformlft an Treppe - Montage" style="margin:3px 25px 35px 0px; border-radius:6px; max-width:40%; float:left" />Der Plattformlift ist wie der Hublift für Hilfsmittel wie den Rollstuhl ausgelegt. Seine Plattform ist begehbar bzw. je nach Ausführung befahrbar.

Im Innenbereich ist die Plattform meist klappbar ausgeführt, um die Treppe nicht zu blockieren. Der Plattformlift kann bei geraden oder kurvigen Treppenverlauf montiert werden. Für die Montage von Kurven ist eine Treppenbreite von circa 100 Zentimetern vorausgesetzt.

Für den Außenbereich werden versiegelte elektronische Bauteile sowie witterungsbeständige Materialien verwendet.



4. Stehlift

Wußten Sie schon?

In Holland wurde 1962 von der niederländischen Firma Jan Hamer & Co. der erste Treppenlift auf dem europäischen Markt verbaut. Erst 1977 erschienen Treppenlifte in Deutschland.

Der Stehlift ist die platzsparendste Variante des Treppenlifts für den Innenbereich und wird deshalb oft in engen Treppenhäusern verbaut.

Speziell bei Gelenkkrankheiten, die das Sitzen und Aufstehen erschweren, ist diese Bauart eine gute Wahl.

Die klappbare Standplattform ist groß genug, um mit Krücken nutzbar zu sein. Unabhängig vom jeweiligen Hersteller sorgen Klappbügel und oder Gurtsysteme während des Fahrbetriebs für Sicherheit.



5. Senkrechtlift, Homelift

Senkrechtlifte ähneln in der Funktionsweise einem Personenaufzug und sind eine komfortable Alternative zum Treppenlift.

Anders als beim Personenaufzug erfolgt das Heben und Senken der Transportkabine nicht über Seile und Rollen, sondern über eine elektrisch angetriebene Hydraulik. Hauptsächlich werden Senkrechtlifte im Innenraum verbaut; Ausführungen für den Außenbereich sind ebenfalls erhältlich.

Konstruktionsbedingt ergeben sich zwei Ausführungen von Senkrechtliften. Die selbsttragende Ausführung ohne Führungsschacht kann durch die Bauart bedingt eine maximale Hubhöhe bis zu 4 Metern erreichen. Vorteile dieser Ausführung sind ein relativ geringer Platzbedarf und nur ein benötigter Deckendurchbruch.

Bei der Ausführung mit eigenem Führungsschacht können Höhen bis zu 15 Meter überwunden werden. Dadurch können auch mehrere Etagen bequem erreicht werden.

Senkrechtlifte sind im Vergleich zu den anderen Lifttypen kostenintensiver in der Anschaffung. Je nach Ausführung können die Lifte mit Hilfsmitteln benutzt werden.



6. Sitzlift

Sitzlift an gekurvter Treppe" style="margin:3px 25px 35px 0px; border-radius:6px; max-width:40%; float:left" />Die am weitesten verbreitete Art eines Treppenlifts ist der Sitzlift.

Durch die gepolsterte Sitzfläche erhöht sich der Fahrkomfort gegenüber einem Stehlift. Zugleich steigt das Sicherheitsgefühl während der Fahrt.

Der Sitzlift wird an einer Führungsschiene entlang der Treppe hinauf-oder herunter gefahren. Die Montage der Schiene ist sowohl bei geraden als auch kurvigen Treppenverlauf möglich. Bei der Montage im Außenbereich werden witterungsbeständige Materialen verwendet und die elektrischen Bauteile gesondert geschützt.

Der Antrieb erfolgt über einen Elektromotor. Durch den verbauten Akku ist der Lift auch bei Stromausfall noch nutzbar. Die Fahrt verläuft gemütlich mit 12 bis 15 Zentimetern pro Sekunde.

Der Sitzlift ist für fast alle geeignet, für die Treppen ein Hindernis darstellen. Für Rollstuhlfahrer werden von manchen Herstellern Spezialanbauten angeboten, an denen der Rollstuhl für die Treppenfahrt eingehängt werden kann. Alternativ kann das benötigte Hilfsmittel auch mehrfach angeschafft werden.

Der Preise für einen Sitzlift beginnen bei ca. 4.000,- EUR. Damit ist er im Durchschnitt der günstigste Lift.

 

Serva Pflege Tipp
Serva-Tipp

Seriöse Anbieter von Treppenliften bieten Ihnen eine umfassende und unverbindliche Beratung vor Ort inkl. Aufmaß an. Vor dem Kauf sollten Sie sich unbedingt mehrere Angebote einholen und miteinander vergleichen.

Als ambulanter Pflegedienst in Cham, Bad Kötzting, Viechtach und Umgebung unterstützen wir unsere Kunden bei dem wohl wichtigsten Wunsch – so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, ist der Pflegebedürftige häufig auch auf individuelle Hilfsmittel und eine barrierefreie Gestaltung des Wohnumfeldes z.B. durch die Montage eines Treppenliftes angewiesen. Der Treppenlift kann einen wichtigen Beitrag für die Mobilität und Freiheit im eigenen Zuhause leisten.

Sie haben Fragen zum Thema Pflege oder sind auf der Suche nach dem passenden Treppenlift? Der Serva Pflegeservice steht Ihnen als ambulanter Pflegedienst als zuverlässiger Partner gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Serva Pflegeservice GmbH

 

[Kontakt]



Wissenswertes - Rubriken:


Zurück zur
Serva-Website

Hotline für kostenlose Beratung

09941 401 4480

Sie erreichen unsere Hotline
für kostenlose Beratung:

Montag - Freitag
von 8.30 bis 16 Uhr