Pflegedienst Cham, Bad Kötzting, Viechtach: Serva Pflegeservice GmbH

Ihr ambulanter Pflegedienst
in den Landkreisen Cham und Regen

Mehr als ambulante Pflege: Alle Leistungen aus einer Hand

Freie Pflege-Kapazitäten!

Ambulante Pflege+ : Auf Wunsch übernehmen wir vom Einkauf über körperliche Pflegemaßnahmen bis hin zur Hauswirtschaft alle Leistungen, die notwendig sind, damit unsere Kunden so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause bleiben können.

Mit Hilfe unserer Kooperationspartner kümmern wir uns sogar um den Garten.


Von der Hilfe im Haushalt bis hin zur umfassenden Pflege — wir sind Ihr Ansprechpartner für die Ambulante Pflege und Betreuung daheim.

Fragen zur Ambulanten Pflege? Weiter unten beantworten wir Ihnen ein paar häufig gestellte Fragen.

 

Unsere erfahrenen Fachkräfte sind in den
Landkreisen Cham und Regen für Sie da:

  • Grundpflege
  • Behandlungspflege
  • Hauswirtschaftliche Versorgung und Haushaltshilfe
  • Einkaufsservice — Wir kaufen für Sie ein
  • Betreuung und Aktivierung
  • Heimdialyse
  • Zusatzleistungen auf Wunsch
  • Verhinderungspflege
  • Freie Pflegekapazitäten!
  • Hausmeisterservice (über Kooperationspartner)
  • Unsere Einsatzorte

 

Haushaltshilfe und Betreuung im Detail »

Pflegedienstleistungen im Detail »

Ambulante Dialyse zu Hause im Detail »

 

Pluspunkt: Leistungen individuell mitgestalten

Die Vorgaben der Kasse für Pflegedienste lassen sich nicht ändern. Aber mit unseren individuell buchbaren Zusatzleistungen bieten wir Ihnen Unterstützung nach Maß – auch ohne Pflegegrad. Deswegen können Sie alle oben genannten Leistungen in beliebigem Umfang dazu bzw. einzeln buchen. Für Sie heißt das: Mehr Entlastung und ein wertvolles Plus an Betreuungszeit.

Preise Ambulante Pflege

Die Preise werden einem ambulanten Pflegedienst über seinen Dachverband bzw. den Pflegekassen vorgegeben und sind daher bei jedem Anbieter identisch.

Da die Kosten für Behandlungspflege (z.B. Wundversorgung oder Medikamentengabe) von den Krankenkassen übernommen werden, finden Sie anbei einen Auszug aus der aktuell gültigen Vergütungsvereinbarung für Leistungen der Grundpflege.

Wenn ein Pflegegrad festgestellt wurde, können diese Leistungen über die Pflegekasse abgerechnet werden. Die Preise gelten auch, wenn der Kunde den Pflegedienst direkt beauftragt.

 
Ausgewählte Anfahrtspauschalen Preis

Anfahrtspauschale 08:00 - 20:00 Uhr

4,66 EUR

Anfahrtspauschale 08:00 - 20:00 Uhr mit Behandlungspflege

2,33 EUR

 

Ausgewählte Einzelleistungen Preis

An-/Auskleiden

2,81 EUR

Teilwaschen

5,62 EUR

Mund-, Zahn-, Zahnprothesenpflege

2,81 EUR

Hautpflege

2,81 EUR

Ganzkörperwäsche

14,05 EUR

Lagern/Mobilisieren/Betten machen / Bettwäsche wechseln

5,62 EUR

Hilfe bei der Darm- / Blasenentleerung

3,93 EUR

 

Ausgewählte Stundensätze Preis

Stundensatz Haushaltsführung

25,68 EUR

Stundensatz Betreuung

34,08 EUR

Stundensatz körperbezogene Pflege

47,16 EUR

 

Einige häufig gestellte Fragen zur Ambulanten Pflege

Was versteht man unter ambulanter Pflege?

Unter ambulanter Pflege verstehen wir die individuelle Betreuung, hauswirtschaftliche Versorgung und Pflege von Menschen in ihrem Zuhause. Die Leistungen werden dabei regelmäßig von Hilfs- und Fachkräften eines Pflegedienstes erbracht. Ziel ist es, dass der Pflegebedürftige ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen kann, wozu insbesondere die Entscheidungsfreiheit über seinen Aufenthaltsort gehört.

Welche Vor- und Nachteile hat die ambulante Pflege zuhause?

Ambulante Pflege hat viele Gesichter und kann individuell auf den Kunden abgestimmt werden. Sie ist für viele der Einstieg in einen neuen Lebensabschnitt, bei dem man sich an die Hilfe durch Andere erst einmal gewöhnen muss. Von Vorteil ist hierbei, dass die Leistungen in beliebigem Umfang beauftragt und so mit den persönlichen und den finanziellen Gegebenheiten abgestimmt werden können. Das die Leistungen in dem gewohnten Umfeld erbracht werden ist ein weiterer Vorteil. An ihre Grenzen stößt die ambulante Pflege meist bei schwerer Pflegebedürftigkeit mit der Erfordernis von nächtlichen Einsätzen oder dauerhafter Beaufsichtigung.

Wann ist die Pflege zu Hause nicht mehr sinnvoll?

Wenn ein Mensch aufgrund seines Krankheitsbildes nicht mehr alleine gelassen werden kann bzw. wenn ohne ständige Aufsicht seine Gesundheit oder die seiner Mitmenschen gefährdet wird. Dies gilt besonders für die nächtliche Betreuung.

Was kostet Ambulante Pflege zu hause?

Die Kosten variieren stark in Abhängigkeit von dem Betreuungs- bzw. Pflegebedarf. Bei einem täglichen Hausbesuch von 20 min. entstehen aktuell z.B. Kosten in Höhe von ca. 750,- EUR pro Monat. Wichtig hierbei ist, dass bei einem entsprechend festgestellten Pflegegrad die Kosten weitestgehend von der Pflegekasse übernommen werden.

Wer bezahlt das Erstgespräch zu Ambulanter Pflege?

Die Kosten für ein Erstgespräch werden von der Pflegekasse übernommen. Seriöse Pflegedienste bieten als kostenlosen Service zudem eine umfangreiche Beratung an.

Was sind Investitionskosten bei der Ambulanten Pflege?

Bis vor kurzem gab es in vielen Landkreisen eine Förderung für Pflegebetriebe, welche als Ausgleich für die starken Preiserhöhungen für Immobilien, Fahrzeuge, etc. diente. Diese wurde auch in den vom Dachverband vorgegebenen Preisen berücksichtigt. Nachdem nun alle Landkreise die Förderung eingestellt haben, müssen die Pflegedienstleister diese Kosten wieder in Gänze auf die Kunden umlegen. Das geschieht in Form der Investitionskosten. Sie betragen in der Regel zwischen 3% und 7% von der Höhe der Leistungen gem. SGB XI.

Wie beeinflußt Corona die Ambulante Pflege?

Die Corona Pandemie ist ein ernstes Thema in der ambulanten Pflege. Denn wenn Menschen aus medizinischen Gründen auf die Hilfe anderer angewiesen sind, können sie sich eben nicht einfach isolieren. Man stelle sich ein Seniorenheim ohne Pflegekräfte vor… Aus diesem Grunde wird der Pflegebetrieb – ob stationär oder ambulant – auch in Corona mit allen Mitteln fortgesetzt. Für Pflegende bedeutet dies besonders die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und das Tragen persönlicher Schutzausrüstung um die Risiken nach Möglichkeit zu begrenzen.

 

Beratung für Kunden in den Landkreisen Cham und Regen

Sie haben Fragen? Unsere Pflegeexperten beraten Sie gerne telefonisch oder persönlich in unserer Filiale in Bad Kötzting. Wenn Sie bzw. die pflegebedürftige Person in den Landkreisen Cham und Regen leben, kommen wir als ambulanter Pflegedienst für ein Beratungsgespräch auch jederzeit gerne zu Ihnen.

Welche Gemeinden betreuen wir? Sehen Sie dafür unsere Einsatzorte für die ambulante Pflege in der Oberpfalz.


Weitere Informationen:

Pflegedienst Experte im Gespräch

Lassen Sie sich von unseren Pflegeexperten beraten ...

Beratungsgespräche nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Zur Sicherstellung von Qualität und zur Verbesserung der Betreuung pflegebedürftiger Personen empfehlen wir allen Angehörigen, regelmäßig die Beratung durch einen professionellen Pflegedienst wie Serva Pflegeservice in Anspruch zu nehmen: bei Pflegegrad 1 freiwillig, bei Pflegegrad 2 und 3 halbjährlich und bei den Pflegegraden 4 und 5 quartalsmäßig.

Nutzen Sie diese Gelegenheit! Diese Beratungsleistung ist für Betroffene kostenfrei! Gerne stehen Ihnen unsere erfahrenen Pflegedienst-Experten beratend zur Seite, um Praxisfragen hinsichtlich der alltäglichen Betreuung oder auch der Einstufung im Pflegegradsystem (früher: Pflegestufen) zu beantworten. 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!